just breathe

#5 Strohhalm-Atmung / straw breathing

Wo und wann einsetzbar?

  • in Stressmomenten, in Angstsituationen
  • wenn ich mich gehetzt oder zerrissen fühle
  • wenn die Brustatmung aktiviert ist und evtl. sogar das Hyperventilieren droht
  • wenn ich gerne in einem ruhigeren Zustand wäre

Was ist der Benefit?

  • unser Atem, hier die Strohhalm-Atmung, ist eines der wenigen Mittel um unser vegetatives Nervensystem zu beeinflussen
  • durch das lange, geführte Ausatmen wird der Parasympathikus, unser Entspannungsnerv, aktiviert
  • Körper und Geist werden durch das lange Ausatmen beruhigt
  • der Vagus Nerv wird trainiert und wir machen damit Prophylaxe für unsere Gesundheit

Übrigens: Atmen ist das Erste und das Letzte, was wir tun in unserem Leben –

nutze ihn für Dich mit ‚just breathe‘.

 

Sie möchten tiefer in das Thema „mentale Stärke“ einsteigen?

Zurück

Nur ein Klick oder ein Griff zum Hörer und schon sind wir in Kontakt

Per Kalendereintrag, per Kontaktformular oder per E-Mail.
Gerne können wir auch telefonieren, Telefon: +49 (0) 2 61 - 9 88 54 88

Ich freue mich auf Sie!
Ute Simon

Ihre Nachricht